Bönningstedt

Auch in Bönningstedt treten die Grünen bei der Kommunalwahl an

Die politische Landschaft in Bönningstedt wird bunter.

Bönningstedt. Resy de Ruijsscher kündigt an, dass sie mit Michael Terrey und Bernhard Braun, die wie sie aus der BWG ausgetreten sind, einen Ortsverband der Grünen in Bönningstedt gründen will. Dies soll im Mai noch vor der Kommunalwahl geschehen. Bereits am Mittwoch, 3. April, würden auf ihrem Osterhof an der Kieler Straße 147 die grünen Kandidaten für Bönningstedt für die Kommunalwahl gewählt. "Eine vierte politische Kraft wird Bönningstedt guttun", ist Resy de Ruijsscher überzeugt. Diese Wahlkreis-Sitzung wird der Kreisvorsitzende der Grünen, Heinrich F. Kut, leiten. Der freut sich über diese Entwicklung. "Die grüne Idee wächst", sagt Kut und verweist darauf, dass die Grünen nun am 26. Mai außer in Bönningstedt auch in Barmstedt, Schenefeld und Uetersen neuerdings mit Kandidaten antreten werden. Nur in Tornesch müssten sie sich wegen Mangels an Kandidaten zurückziehen.

( (bf) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Pinneberg