Pinneberg

Alzheimer Gesellschaft verabschiedet Rita Rohwedder

Bianca Trebbin übernimmt Leitung der Beratungsstelle

Pinneberg. Sie war das Gesicht der Alzheimer Gesellschaft im Kreis Pinneberg. Rita Rohwedder ist nach 17 Jahre erfolgreicher Arbeit in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet worden. Als Gründungsmitglied und Erste Vorsitzende in den Anfangsjahren prägte sie die Arbeit der Alzheimer Gesellschaft und setzte sich für die Belange von Betroffenen und vor allem deren Angehörigen ein. Die Alzheimer Gesellschaft hat heute etwa 100 Mitglieder und 25 ehrenamtliche Helferinnen, die 30 an Demenz Erkrankte und deren Angehörigen betreuen.

Immer engagiert und mit neuen Ideen, um pflegende Angehörige besser über Versorgungs- und Entlastungsmöglichkeiten zu informieren, wurde dank der Initiative von Rita Rohwedder im Jahr 2000 die Beratungsstelle für Pflege und Demenz ins Leben gerufen. Der große Zulauf war Beweis dafür, dass im Kreis Pinneberg der Bedarf nach einer Beratungsstelle enorm hoch war. 2009 wurde aus der Beratungsstelle der Pflegestützpunkt im Kreis Pinneberg, der alle Bürger im Kreis kostenfrei rund um die Themen Älterwerden sowie Pflege und Pflegebedürftigkeit informiert.

Bei einer Feierstunde dankten langjährige Wegbegleiter Rita Rohwedder für deren herausragende Arbeit. Kreispräsident Burkhard E. Tiemann, Wedels Bürgermeister Niels Schmidt, der SPD-Bundestagsabgeordnete Ernst Dieter Rossmann und Swen Staack, Geschäftsführer des Kompetenzzentrums Demenz Schleswig-Holstein und Vorstandsmitglied der Deutschen Alzheimer Gesellschaft, würdigten den engagierten Einsatz von Rita Rohwedder. Deren Nachfolgerin als Leiterin der Beratungsstelle des Pflegestützpunktes ist Bianca Trebbin. Wer sich über die Arbeit des Pflegestützpunktes informieren möchte, kann dies unter Telefon 04101/55 54 64 sowie unter www.pflegeberatungs.info tun.