Elmshorn

Kabarettist Pamuk zieht "Leidkultur" im Haus 13 durch den Kakao

Der Hamburger Kabarettist Kerim Pamuk legt in seinen Programmen gern und gezielt den Finger in die Wunden deutsch-türkischer Befindlichkeiten.

Elmshorn. Am Sonnabend, 9. März, präsentiert Kerim Pamuk im Elmshorner Haus 13 an der Adolfstraße 13 sein Soloprogramm "Leidkultur". Geprägt von anatolischem Weltschmerz durchforstet Kerim Pamuk das Leben humorvoll nach großartigen Momenten des Leidens zwischen Hotline-Hilfe und Babyblues, zwischen Wellness-Wahn und Beschneidungsdebatte nach dem ironischen Motto "Ich leide, also bin ich". Das Programm beginnt um 20 Uhr. Karten zu jeweils 13 Euro gibt es im Vorverkauf unter der Internetadresse www.haus13.de und an der Abendkasse.