MIT fordert vom Land Bau der A20 bis zur Elbe

Wedel/Kiel. Die Mittelstandsvereinigung MIT der CDU fordert von der Landeregierung einen Bau der Küstenautobahn bis zur Elbe. "Die Wirtschaft braucht ein klares Bekenntnis zur A 20", sagt MIT-Kreisvorsitzender Christian J. Fuchs. Nun habe die neue rot-grüne Landesregierung in Niedersachsen zwar im Koalitionsvertrag den Bau der A 26 festgeschrieben, die das Gegenstück der A 20 auf der anderen Elbseite sein soll. Die Planungen würden aber nur mit eingeschränktem Mitteleinsatz erfolgen, kritisiert Fuchs. "Das bedeutet vermutlich nichts anderes, als dass sich das Thema erledigt hat. Von der Warteschleife bis zur Beerdigung eines Projekts ist es schließlich nur ein kleiner Schritt." Darum fordert Fuchs die Kieler Landesregierung auf, ihre zögerliche Haltung bei der A 20 aufzugeben. SPD, Grüne und SSW hatten im Koalitionsvertrag vereinbart, bis 2017 die A 20 nur bis zur A 7 weiterzubauen. Fuchs: "Die A 20 bis zur Elbe ist für die ökonomische Entwicklung des Landes und gerade des Kreises Pinneberg unverzichtbar."