Stadtbücherei Wedel nimmt keine Praktikanten mehr

Wedel . Die Einsparbemühungen der Wedeler Kommunalpolitik zeigen erste Auswirkungen. Wegen der Kürzungen im Personalbereich muss die Stadtbücherei ihr Angebot für Schulpraktikanten einstellen. Bislang konnten pro Jahr etwa zehn Schüler ein zweiwöchiges Praktikum in der Bücherei absolvieren. "Die Plätze waren immer sehr begehrt, weil wir einen hohen qualitativen Anspruch an die inhaltliche Begleitung gelegt haben", sagt Leiterin Andrea Koehn. Auch Wiedereinsteigern, die für Eingliederungsmaßnahmen ein Infopraktikum nachweisen sollen, gibt die Büchereichefin jetzt einen Korb. Ein weitere Folge der Einsparungen ist die Einstellung von Aushängen und dem Auslegen von Infomaterial ortsfremder Gruppen. "Es werden nur noch Programme und Veranstaltungen von Wedeler Institutionen ausgelegt und beworben. Das gilt auch für den Plakataushang", so Koehn.