Rellingen

Frauen spenden 10.000 Euro für Textilarbeiterinnen

Mit 650 Teilnehmerinnen wurde beim Rellinger Frauenkleidermarkt ein Besucherrekord erzielt. Auch bei den Erlösen konnte Organisatorin Dorathea Beckmann einen neuen Höchststand vermelden. Insgesamt 10.000 Euro kamen im Verlauf der zwei Tage zusammen. Die Summe wird an den Verein Femnet überwiesen, der das Geld zu gleichen Teilen für das Projekt Fairschnitt - Studieren für eine sozialgerechte Modeindustrie -und für den Solidaritätsfonds verwenden wird. Mit dem Solidaritätsfonds werden Organisationen in Indien und Bangladesch unterstützt, die sich für die Rechte der Textilarbeiterinnen einsetzen.