Uetersens Damen 30 verpassen haarscharf Landesliga-Aufstieg

Ohne Niederlage beenden die Tennis-Damen 30 des TV Uetersen die Saison - und sind dennoch nicht Meister.

Uetersen. Bei ihrer ersten Winterrunde in der Verbandsliga kam die Truppe von Mannschaftsführerin Birte Herrmann als Aufsteiger auf insgesamt vier Siege, einmal gab es ein Remis (3:3) gegen den Flensburger TC. Das Saisonziel Klassenerhalt ist mühelos erreicht, es reichte immerhin zum zweiten Rang und damit zur Vizemeisterschaft. Nur die Flensburgerinnen konnten mit einer minimal besseren Punktebilanz den erneuten Aufstieg der TVU-Damen in die nächste Liga stoppen.

Am Ende fehlte jenen das letzte Quäntchen Glück, so zum Beispiel Ute Gronau im alles entscheidenden Match gegen den SV Fleckeby, das sie knapp verlor. Uetersen gewann zwar 5:1, doch Flensburg sicherte sich mit 6:0 gegen den Husumer TC den Aufstieg in die Landesliga. Gespannt erwarten die Uetersenerinnen jetzt die Spieltermine für die Sommersaison in der Verbandsliga. Die Gegnerinnen stehen mit dem TC Barsbüttel, THC Groß Grönau, dem FC Voran Ohe (Neuschönningstedt), THC Blau-Weiß Oldesloe und dem TC Oststeinbek bereits fest.

Die sportlich-rüstigen Herren 70 des TVU gewannen das letzte Spiel in der höchsten Landesklasse (Landesliga) mit 4:2 bei Olympia Neumünster und belegen in der Abschlusstabelle den vierten Platz. Klaus Hoppe spielte zum Saisonausklang gewohnt stark und blieb siegreich, ebenso gaben sich Günter Dlugosch und Karl-Heinz Westphal keine Blöße, während Klaus Einfeldt den kürzeren zog. In den Doppeln verloren Klaus Hoppe und Norbert Eckartz hauchdünn 4:6, 6:3 und 7:10 (Match-Tiebreak dritter Satz), ehe das Duo Einfeldt/Dlugosch den vierten Punkt mit 10:8 im Match-Tiebreak holte.