Einkaufen - und damit anderen helfen

Die Erlöse des 10. Frauen-Kleidermarkts in Rellingen gehen an Näherinnen in Bangladesh

Rellingen. Einkaufen und dabei etwas Gutes tun - das ist seit Jahren die Devise, wenn es um den Rellinger Frauen-Kleidermarkt geht. Am Sonnabend, 16. Februar (von 14 bis 17 Uhr), und Sonntag, 17. Februar (von 11 bis 14 Uhr), ist es wieder so weit. Gut erhaltene Kleidung aus zweiter Hand kommt in der Schmidt-Schaller-Halle an der Jahnstraße zu Schnäppchenpreisen von einem bis acht Euro auf den Markt. Organisiert hat den Markt, der in diesem Jahr zum zehnten Mal stattfindet, die Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde, Dorathea Beckmann. Der Verkaufserlös geht an die Kampagne für saubere Kleidung, die sich für bessere Arbeitsbedingungen der Textilarbeiterinnen in den Herstellungsländern einsetzt. Mehr als 50.000 Euro konnten die Rellinger bislang überweisen. "Wir sind besonders motiviert, gerade weil es in den vergangenen Wochen Näherinnen bei Bränden in Textilfabriken in Bangladesh starben." Wer für den Markt saubere und einwandfreie Textilien spenden möchte, kommt am Freitag, 15. Februar, zwischen 15 und 18 Uhr in das RTV-Turnerheim, Hohle Straße 14. Angenommen werden Blusen, Pullover, Röcke, Tücher und Taschen in allen Größen von 34 bis XXL. Für Besucherinnen, die in Ruhe nach einem neuen Lieblingsteil stöbern wollen, hat Dorathea Beckmann einen Geheimtipp: "Kommen Sie am Sonntag!"