Seniorenwohnanlage in Uetersen ist in neuen Händen

Uetersen. Die 30 Mieter der Seniorenwohnanlage am Großen Sand in Uetersen können aufatmen. Mit dem Verkauf der Anlage von der insolventen Allgemeinen Grundstücksverwaltungsgesellschaft für soziale Einrichtungen (ASE) an eine von den EDG Immobilien Kiel geführte Grundstücksverwaltungsgesellschaft endete jetzt eine eineinhalb Jahr lange Hängepartie.

Die EDG, eine Tochter der Evangelischen Darlehensgenossenschaft Kiel, wiederum überträgt die Immobilie im Rahmen eines über 30 Jahre abgeschlossenen Leasingvertrages an die Norddeutschen Diakoniedienste für Senioren (NDS), die zur Gruppe der Johanniter Seniorenhäuser gehören. In dieser Konstellation wird bereits das benachbarte Altenpflegeheim Haus am Rosarium geführt.

Die Mieter der Seniorenwohnanlage wurden bereits über den Verkauf informiert, für sie ändere sich vertraglich nichts, bekräftigten EDG-Geschäftsführer Thomas Schulz, NDS-Geschäftsführer Frank Schubert sowie Eva Buban, die Leiterin des Haus am Rosarium, die jetzt auch Ansprechpartnerin der benachbarten Seniorenwohnanlage ist. Über die Kaufsumme an die EDG wurde nichts mitgeteilt.