Hamburger Profis signalisieren Interesse an Gastspiel-Rückkehr

Schenefeld . Kehren die Profi-Schauspieler der Stäitsch Theaterbetriebs GmbH zurück nach Schenefeld? Nachdem Ende der Ära des Arrangement zwischen Stadt und Kulturverein melden die Hamburger Interesse an, die Programmlücke zu füllen. "Wir würden uns gern an einen Tisch zusammensetzen und über die Möglichkeiten sprechen", sagt Peter Offergeld vom Gastspielmanagement. Durch die langjährige Erfahrung mit der Reihe Theater im Forum weiß Offergeld, was er dem Schenefelder Publikum anbieten möchte; zum Beispiel ein Liederabend mit Caroline Fortenbacher mit dem Titel "Sylt - Ein Irrtum Gottes". Allerdings macht Offergeld auch deutlich, dass die Zeit drängt: "Spätestens im Laufe dieses Monats müssen wir die Tourneerouten planen." Genau darin liegt das Problem. Die Politik müsste grünes Licht geben. Allerdings ist der nächste Kulturausschuss erst für Mitte März geplant. Die Verwaltung will zur Sitzung eine Liste verschiedener Anbieter und Kosten vorbereiten.