Ende Januar ist der Kreis im Klassikfieber

Drei Konzerthighlights mit nationalen und internationalen Stars an einem Wochenende

Pinneberg/Appen/Quickborn. Selten ballt sich das Angebot an klassischer Musik im Kreis Pinneberg so üppig wie am letzten Wochenende dieses Monats. Vom 25. bis 27. Januar geben sich nationale und internationale Spitzenkräfte bei gleich drei Konzerten im Kreisgebiet die Klinke in die Hand.

Außer den German Winds, den Solobläsern der besten deutschen Orchester, die am Sonnabend, 26. Januar, von 18 Uhr an in Quickborn im Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium (Karten zum Preis von 16 Euro gibt es bei Theophil, Königsgasse) aufspielen, sind das die italienische Ausnahmepianistin Alessandra Gentile am Freitag, 25. Januar, in Pinneberg und der ausgezeichnete Musikernachwuchs am Sonntag, 27. Januar, in Appen.

Sowohl in Pinneberg als auch in Appen lohnt ein genauerer Blick auf Programm und Personal. Denn die Italienerin Gentile ist der Star eines außergewöhnlichen Konzerts, mit dem der Kulturverein Pinneberg das Klassikwochenende am Freitag, 25. Januar, von 20 Uhr an im Ratssaal einläuten wird. An diesem Abend dreht sich alles um den vor 200 Jahren geborenen Richard Wagner. Gewohnt kenntnisreich und launig wird Pianist, Klassikproduzent und Moderator Cord Garben Leben und Werk, Geldnot und Feindschaften, geniale Harmonik und die weniger sympathische menschliche Seite des umstrittenen, nur 158 Zentimeter kurzen Sachsen sezieren. Unterstützt wird der ausgewiesene Wagner-Experte - er machte vor wenigen Wochen international Furore mit seiner extrem gestrafften Fassung des monumentalen Opernzyklus' "Der Ring des Nibelungen" für die Oper in Buenos Aires - von Sopranistin Jale Papila, die einige der "Wesendonck"-Lieder singen wird, und eben Alessandra Gentile.

Gemeinsam mit ihr spielt er vierhändig am Flügel Auszüge aus den Hauptszenen der Oper "Die Walküre". Dazu zeigen die Organisatoren "Rheingold"-Illustrationen des Briten Arthur Rackham (1867-1939). Karten zum Preis von 15 Euro gibt es ei der Pinneberger Buchhandlung Bücherwurm, Dingstätte 24, und an der Abendkasse.

Ein deutlich breiteres musikalisches Spektrum erwartet die Konzertgänger zwei Abende darauf, am Sonntag, 27. Januar, von 19 Uhr an im Appener Bürgerhaus, Hauptstraße 79. Unter dem Motto "Begegnung der Kulturen" spannt sich der Bogen von Bach und Haydn über Wolf bis Gershwin und Previn beim ersten der beiden "appen classic"-Konzerte 2013.

Und mit den preisgekrönten Mittzwanzigern Judith Thielsen, Mezzosopran, Charles-Antoine Duflot, Cello, und Pianist Martin Klett hat das Team um Michael Herm und Henning Lucius Nachwuchstalente verpflichtet, die die Fachwelt begeistern.

Restkarten zu jeweils 25 Euro gibt es ebenfalls im Pinneberger Bücherwurm und in der Appener Poststelle von Karen Ramcke, Telefon 04101/20 42 12.