Urte Steinberg bietet regelmäßig Sprechstunden in Stadtteilen an

Pinneberg. Die neue Verwaltungschefin Urte Steinberg weitet in Pinneberg das Angebot der Bürgermeisterinnen-Sprechstunden aus. Statt wie ihre Vorgängerin Kristin Alheit die Bürger turnusmäßig im Rathaus zu empfangen, um sich ihre Sorgen und Vorschläge anzuhören, geht Urte Steinberg in die Stadtteile. Sie kündigte jetzt an, vier regelmäßige Sprechstunden pro Monat anzubieten.

Jeweils einmal im Rathaus an der Bismarckstraße, einmal in Pinneberg-Nord, einmal im Quellental und einmal in Waldenau. Noch ein Termin ist für die neue Bürgermeisterin der Kreisstadt fix: Einmal wöchentlich geht sie im Sozial-Café Pino an der Bahnhofstraße essen. "Ich möchte auch dort ein Zeichen setzen, mit den Menschen im Pino ins Gespräch kommen", sagt Urte Steinberg.