Stimmen

Fairer Wahlkampf

Christian Kahns, Bürgervorsteher: "Bei den Bauprojekten sind es vor allem der Krippenneubau durch den Verein für weibliche Diakonie, die Sanierung der Norderstraße und der Schulstraße und hoffentlich der Baubeginn für eine Sohlgleite. Viel entscheidender wird es sein, dass Wahlen anstehen. Am 26. Mai finden Kommunalwahlen und eine Bürgermeisterwahl statt. Dazu gibt es eventuell noch ein Bürgerbegehren, wenn die Bürgerinitiative hier genug Unterschriften sammelt. Der Bürger hat somit die Möglichkeit, direkten Einfluss auf die zukünftige Stadt zu nehmen. Ich hoffe, dass möglichst viele Mitbürger dieses Recht in Anspruch nehmen. Wahlbeteiligungen von 25 oder 30 Prozent, wie sie in anderen Gemeinden teilweise nur erreicht werden, finde ich erschreckend. Was mir dabei am Herzen liegt: Die letzten Wahlkämpfe waren nicht erfreulich. Die teilweise persönlichen Angriffe haben bei einigen Betroffenen zu tiefen Verletzungen geführt. Ich hoffe, dass es dieses Jahr nicht soweit kommt. Für das Amt des Bürgermeisters haben mit Ortwin Schmitt und Jörg Dittmer zwei Mitbürger Ihre Kandidatur angekündigt. Bei beiden bin ich davon überzeugt, dass sie fair miteinander umgehen."