Thesdorf

Kaum im Betrieb, ist der Thesdorfer S-Bahn-Lift wieder kaputt

Mit dem neuen Fahrstuhl an der Pinneberger S-Bahn-Station Thesdorf ist kein Staat zu machen.

Erst dauerte es jahrelang, bis der Lift montiert werden konnte. Dann wurde der Aufzug wegen der peinlichen Verzögerungen klammheimlich in Betrieb genommen. Doch seit dem Start vor vier Wochen hat es schon zwei Ausfälle gegeben. Seit Montag stockt der Lift erneut. Der Fahrkorb hängt zwischen den Zugängen fest. Damit ist Rollstuhlfahrern, Reisenden mit Gepäck und Eltern mit Kinderwagen die Benutzung der Station unmöglich. Denn die steile Treppe für sie ist nicht zu bewältigen. "Die Herstellerfirma Thyssen hat einen Lieferengpass bei Ersatzteilen", sagt Bahnsprecher Egbert Meyer-Lovis. Bis Ende der Woche soll der Schaden behoben sein. Die Bahn hat wegen der Mängel die Übernahme des Lifts abgelehnt.