Kreis Pinneberg

Besorgnis über zunehmende Altersarmut in der Region

Der Sozialverband VDK Nord beobachtet mit Sorge die stark zunehmende Altersarmut im Kreis Pinneberg. Klaus-Günter Schmidt, Geschäftsführer des Sozialverbandes Nord (VDK), findet die überproportionale Steigerung der Zahl von Senioren, die auf Sozialleistungen angewiesen sind, "besorgniserregend". Das sagte er im Gespräch mit dem Abendblatt. Mit einer Zunahme von 7,3 Prozent stieg die Zahl von Senioren, die staatliche Leistungen beziehen, deutlich stärker als im Landesdurchschnitt. Vor allem Frauen sind betroffen, was sich Schmidt mit den gebrochenen Erwerbsbiografien erklärt. "Die Altersarmut wird ein immer dringlicheres Problem. Wir müssen hier gegensteuern", fordert Schmidt.