Pinneberg

Schenefeld bereitet Bürgermeisterwahl im September vor

Bewerbungen oder Personalvorschläge müssen bis zum 18. Juni vorliegen

Schenefeld. Die Vorbereitungen für die Bürgermeisterwahl in Schenefeld gehen in die nächste Runde: Am 31. Januar 2012 endet - wie berichtet - die sechsjährige Amtszeit von Verwaltungschefin Christiane Küchenhof (SPD). Die Amtsinhaberin wird sich erneut bewerben. Der Hauptausschuss der Stadt befasst sich am Dienstag, 2. November, mit der Stellenausschreibung, die auch im Hamburger Abendblatt veröffentlicht wird.

Wahltag ist am Sonntag, 4. September, nächsten Jahres. Sollte es zu einer Stichwahl kommen, werden die Schenefelder Wähler am 25. September erneut zur Abstimmung gebeten.

Gesucht wird gemäß dem Textentwurf für das Bürgermeisteramt eine "zielstrebige, engagierte und verantwortungsbewusste Persönlichkeit mit mehrjähriger Erfahrung in Führungs- und Leitungsfunktionen" im öffentlichen Dienst, in der Privatwirtschaft oder in der Kommunalpolitik. Außerdem sollen Kandidaten mit den Methoden moderner Personalführung vertraut sein, um die Stadtverwaltung effizient, bürgernah und leistungsorientiert zu führen. Die Amtszeit beginnt am 1. Februar 2012 und wird erneut auf sechs Jahre befristet sein.

Wer scharf auf den Posten als Beamter oder Beamtin auf Zeit ist, muss am Wahltag mindestens das 27. Lebensjahr vollendet haben. Außerdem darf der Bewerber bei einer Erstwahl das 60. Lebensjahr nicht vollendet haben.

Die Bürgermeisterwahl findet im internationalen Umfeld statt. Nicht nur Schenefelder und in der Stadt lebende Bürger aus Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (EU) dürfen wählen, wenn sie mindestens 16 Jahre alt sind. Auch bei den Bewerbern sind die symbolischen Tore der Stadt europaweit geöffnet. Theoretisch könnte ein Rumäne nächster Verwaltungschef im Rathaus werden. Denn auch Bewerber aus allen Mitgliedsstaaten der EU dürfen gewählt werden.

Wahlvorschläge können die Fraktionen der Ratsversammlung sowie die Bewerber selbst einreichen, falls sie mindestens 135 Unterstützerunterschriften einreichen. Letzter Tag für die Einreichung von Wahlvorschlägen ist der 18. Juli 2011. Wer den Fraktionen Einblick in seine Bewerbung geben will, muss bis 20.Juni 2011 die Unterlagen abgeben.