Pinneberg

Quickborn plant Ausstellung zum Frauentag

Das Leben und Wirken von Frauen, die sich um das Gemeinwesen in Quickborn verdient gemacht haben, soll im Rahmen einer Ausstellung zum Frauentag am 8. März 2011 vorgestellt werden.

Quickborn. Dazu trifft sich jetzt eine Frauenwerkstatt, die am Montag, 25. Oktober, erstmals zusammenkommt. Mit dabei sind die Gleichstellungsbeauftragte Gisela Glock-Pick, Irene Lühdorff von der Geschichtswerkstatt und Gisela Peschel vom Frauenring. Geplant ist, dass sich die Frauengruppe an jedem zweiten Montag im Monat wieder trifft. Bislang seien etwa 17 Frauen bekannt, deren Biografien und ihre Verdienste für Quickborn näher recherchiert werden sollen. Weitere Vorschläge sind möglich.

Die Frauen sollen sich in ihrer Arbeit oder im sozialen, kulturellen, politischen oder gesellschaftlichen Engagement für Quickborn etwas Besonderes geleistet haben. Wer mitmachen möchte, sollte am 25. Oktober um 16 Uhr zum ersten Treffen in die Volkshochschule im Forum kommen. Nähere Informationen bei Gisela Glock-Pick, Telefon: 04106/61 12 74.