Pinneberg
Bürger, packt mit an!

Heinzelmännchen sollen Uetersen verschönern

Foto: Kuno Klein

Bürgermeisterin bittet die Bürger um Mithilfe zur 777-Jahr-Feier

Uetersen. Zugegebenermaßen ist 777 eine Schnapszahl. Doch der Vorschlag, dass sich Uetersen zur 777- Jahr-Feier im kommenden Jahr mit Hilfe seiner Bürger ein wenig herausputzt, ist keine Schnapsidee. Bürgermeisterin Andrea Hansen ruft deshalb alle Uetersener zur "Aktion Heinzelmännchen".

"Das hat schon im vergangenen Jahr zur 775-Jahr Feier der Stadt gut geklappt", sagt die Verwaltungschefin. Damals hätten Bürger Straßen- und Ortschilder geputzt, verschrammte Laternenpfähle angemalt oder Müll aus den Grünanlagen gesammelt.

Ein Beispiel, wie Bürger die Stadt verschönern können, gibt es schon. Der Maler Helmut Seestädt hat etwa 30 Papierkörbe im Rosarium und auf dem Museumsgelände Langes Tannen mit Rosensymbolen versehen. Die Idee dafür kam vom Bauhof und fand bei Seestädt offene Ohren.

Die Bürgermeisterin würde sich über weitere Bürger freuen, die als "Heinzelmännchen" in ihrer Heimatstadt aktiv werden und für ein gutes Gesamtbild der Stadt zur 777-Jahr-Feier im kommenden Jahr sorgen. Denkbar wäre, so die Verwaltungschefin, das Straßenschilder vor der Haustür gesäubert, Fassaden mit Farbe aufgefrischt, Schmutz und Unkraut beseitigt oder Blumen an markanten Plätze in Wohngebieten gepflanzt würden. "Generell gilt: Wem etwas auffällt, der wird aktiv", sagt Hansen in der Hoffung, dass sich viele "Heinzelmännchen" finden.

Die Aktion soll auch dokumentiert werden. Wer möchte, kann Vorher- und Nachher-Fotos per E-Mail an die Stadt schicken.

karock@stadt-uetersen.de