Pinneberg
Kindernachrichten

Löw ist der zehnte Bundestrainer

Wenn ihr euch für Fußball interessiert, kennt ihr Joachim "Jogi" Löw, 50. Er kommt aus dem Schwarzwald, war früher selbst Fußball-Profi.

Seit 2006 ist er im Auftrag des Deutschen Fußballbundes (DFB) für die National-Elf verantwortlich. Löw ist also der Bundestrainer - erst der zehnte (früher hieß es Reichstrainer) in der 110 Jahre währenden Geschichte des DFB. Der Fußballverband wurde 1900 gegründet, das erste Länderspiel wurde jedoch erst am 5. April 1908 ausgetragen - es gab noch keinen offiziellen Trainer. Vielleicht ging das erste Spiel deshalb mit 3:5 gegen die Schweiz verloren.

Der erste DFB-Trainer war Otto Nerz, von 1928 bis 1936. Ihm folgte der bis heute berühmteste Nationaltrainer: Sepp Herberger. Er war von 1936 bis 1942 Reichstrainer, von 1950 bis 1964 Bundestrainer. Herberger dachte sich "Fußballweisheiten" wie "Nach dem Spiel ist vor dem Spiel" aus. Vor allem aber gelang dem "Chef", wie er genannt wurde, 1954 das "Wunder von Bern". Die Nationalmannschaft unter Herberger wurde in der Schweiz zum ersten Mal Fußballweltmeister.

Weltmeister wurden mit ihrer Mannschaft noch zwei Bundestrainer nach ihm: Helmut Schön (Trainer von 1964 bis 1978) wurde mit seinem Team 1974 im eigenen Land Champion; Franz Beckenbauer (1984 bis 1990) führte die Nationalmannschaft 1990 zum Sieg in Italien.