Pinneberg
Info

Zehn Jahre Chef im Halstenbeker Rathaus

Zehn Jahre lang war Gerhard Flomm Bürgermeister von Halstenbek. Am 1. Februar 1979 trat der Hamburger CDU-Bürgerschaftsabgeordnete als Nachfolger Wilhelm Keltings an. Am Ende seiner Amtszeit votierte die Mehrheit der Gemeindevertretung für Bruno Egge. Flomm wurde als Immobilienmakler tätig und war ehrenamtlicher Schatzmeister des HSV. Nachdem Egge und Flomm sich jahrelang nicht grün waren, gab es bei der Direktwahl Egges überraschend Unterstützung vom Amtsvorgänger statt für Michael Hirsekorn (CDU). Als Hirsekorn nach Egges Wechsel in den Ruhestand erneut antrat, unterstützte Flomm den Bewerber. Haushohe Wahlsiegerin wurde jedoch VHS-Geschäftsführerin Linda Hoß-Rickmann.