Pinneberg
Nachfolger gefunden

Sonderschullehrer Dirk Janssen neuer Schulrat

Nun ist das Trio wieder komplett: Sonderschullehrer Dirk Janssen (50) ist gestern offiziell als dritter Schulrat ins Amt eingeführt worden. Er nimmt damit den Platz ein, den der in Ruhestand gewechselte Georg Hölk im November freigemacht hatte.

Kreis Pinneberg. Schulrat Michael Doppke machte aus seiner Freude über die Berufung Janssens kein Hehl. "Das ist für mich wie ein Lotteriegewinn", sagte er. Janssen sei unter vielen Bewerbern von einer Kommission im Bildungsministerium ausgewählt worden, "und wie wir gehört haben, war er mit Abstand der Beste". Von den Fähigkeiten Janssens sind die Schulräte im Kreisschulamt schon lange überzeugt. So hat sich der Pädagoge beim Jugendamt im Bereich der Erziehungshilfe einen Namen gemacht, Netzwerke aufgebaut, war unter anderem Kreisfachberater für Integration.

Auch Landrat Wolfgang Grimme bescheinigte Janssen, eine "tolle Arbeit" im Team, unter anderem in der Präventionsarbeit, geleistet zu haben. "Ich freue mich, dass Sie Schulrat geworden sind." Die gute Kultur der Zusammenarbeit könne so fortgeführt werden.

"Mit großem Respekt", so der frisch gebackene Schulrat Janssen, werde er die neue Aufgabe übernehmen, dank des Vertrauens der Kollegen aber auch selbstbewusst. "Ich wollte schon als Lehrer, dass die Kinder stark, mutig und selbstbewusst werden." Umso schöner sei es, die Schulen jetzt in dieser Zielsetzung unterstützen zu können.