Pinneberg
Kindernachrichten

Über das Angeln im Fluss

Immer mehr Kinder lassen sich für die Angelei begeistern. Oft geht es gemeinsam mit dem Papa an den Fluss oder den Teich.

Und wenn Papa keine Ahnung hat, muss Opa seine alte Angelrute rausholen und dem Kind zeigen, wie es einen Knoten macht, der nicht so leicht abreißt. Es ist gut, wenn die Kinder wieder lernen, dass die Nahrung nicht im Supermarkt aufwächst und sogar das Fischstäbchen in seinem Innern mal ein richtiger Fisch war.

Wenn Ihr die Geschichte über den Elbfischer lest, dann fragt doch mal Eure Eltern und die Großeltern, an was sie sich aus der Zeit um 1980 erinnern. Damals zogen Elbfischer Aale mit Geschwüren, die aussahen wie Blumenkohl, Schollen mit offenen Hautstellen aus dem Wasser. Damals gründete sich die Umweltschutzorganisation Greenpeace. Ihre Mitglieder und viele andere kämpften darum, dass wir Menschen unsere gefährlichen Abfälle nicht mehr im Meer versenkten.

Heute ist Umweltschutz allen Politikern wichtig. Die Flüsse haben alle mindestens Güteklasse zwei erreicht, und die Fische sind sorgenfrei zu genießen. Aber wir alle müssen aufpassen, dass nicht die kleinen, fast unsichtbaren Giftstoffe wie Weichmacher uns am Ende weich machen.