Pinneberg
Neue Aufgabe

Pastor Zimmermann wird Seelsorger im Harburger Krankenhaus

Knapp zehn Jahre hat Pastor Jörg Zimmermann in der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Alt-Wedel/Holm gewirkt. Bald verlässt er die Stadt in Richtung Harburg.

Wedel. Ab November wird er als Krankenhaus-Pastor im Allgemeinen Krankenhaus Harburg tätig sein. "Diese Stelle wurde sehr kurzfristig frei, da musste ich mich schnell entscheiden", sagt er. "Dass ich meine Konfirmandengruppe nicht weiter begleiten kann, ist für mich der bitterste Teil an der Sache."

Zimmermann berichtet, dass er die Arbeit in Krankenhäusern schon immer als einen Schwerpunkt gesehen und in früheren Positionen auch immer ausgeübt habe. Im Wedeler Krankenhaus habe er ebenfalls vor drei Jahren begonnen, eine Seelsorge aufzubauen. "Deshalb ist dies keine Entscheidung gegen Wedel, sondern nur für die neue Aufgabe", sagte er. Mit 45 Jahren wollte er die Chance nutzen. Auf die Zeit in Wedel blickt er mit Freude zurück. "Die Gemeinde ist äußerst lebendig, alle Gruppen werden ehrenamtlich geleitet. In den vergangenen zehn Jahren haben wir gemeinsam auch schwierige Situationen durchgestanden, und ich bin in persönlich schwierigen Situationen auch getragen worden", sagt er. "Dafür bin ich dankbar."

Am Sonnabend, 31. Oktober, wird Zimmermann ab 15 Uhr im Rahmen eines Reformationsgottesdienstes verabschiedet, anschließend gibt es Kaffee und Kuchen in der Risthütte. Zur Einweihung des neuen Kirchturmes im November wird Pastor Zimmermann aber selbstverständlich dabei sein. Er hatte Ernst Otto Krasemann einst gewonnen, sich im Förderverein für den Wiederaufbau zu engagieren. Krasemann und seine Mitstreiter hatten danach mehrere hunderttausend Euro gesammelt.

Wie mit der frei werdenden Stelle verfahren wird, entscheidet der Kirchenvorstand. Neben Zimmermann sind bislang die Pastorinnen Susanne Huchzermeier-Bock, Susanne Schmidtpott und Diakon Christian Weber in der Kirchengemeinde im Einsatz.