Pinneberg
Elmshornerin ausgezeichnet

Verdienstkreuz in Berlin für Erika Clasing

Hohe Ehre für Erika Clasing: Bundespräsident Horst Köhler hat die Elmshornerin gestern Nachmittag in Berlin persönlich mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Die Ehrung fand im Berliner Schloss Bellevue, dem Amtssitz des Bundespräsidenten, statt.

Elmshorn/Berlin. Erika Clasing wurde für ihren Einsatz für die Belange von Multiple Sklerose-Patienten sowie für Menschen mit Behinderung ausgezeichnet. Sie ist selbst an Multiple Sklerose erkrankt und betreut seit mehr als 20 Jahren in der von ihr gegründeten Selbsthilfegruppe in Elmshorn Patienten sowie ihre Angehörigen. Als Ansprechperson versteht sie sich als Ergänzung zur professionellen ärztlichen und psychologischen Unterstützung. Neben Fortbildungen, Therapien und geselligen Angeboten kümmert sich Erika Clasing auch um die Einwerbung von Spenden.

Dank ihres Engagements haben in Elmshorn und Umgebung viele Betroffene den Weg zu ihrer Gruppe gefunden. Von 1997 bis 2003 hat sie neben ihrer Selbsthilfegruppe auch die Zweigstelle Pinneberg der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft geleitet.

Die Elmshornerin macht sich laut der Laudatio auch für den Kontakt der Selbsthilfegruppen untereinander stark und hält enge Kontakte zum Landesverband. Auch ist die Elmshornerin nebenbei im kirchlichen Bereich ehrenamtlich stark engagiert.