Pinneberg
Barmstedt

Vor dem Feuer gerettet

Ein 45 Jahre alter Mann konnte am Freitag von der Polizei in Barmstedt rechtzeitig gerettet werden. Gegen 14.30 Uhr alarmierten Anwohner den Notruf, als sie Rauch aus dem Fenster des Hauses in der Chemnitzstraße heraus strömen sahen. Die Beamten warfen kurzerhand die Fensterscheibe ein und entdeckten den Bewohner, der offenbar eine Rauchgasvergiftung erlitten hatte, und schafften ihn ins Freie. Der Mann wurde ins Klinikum Elmshorn gebracht. Die Feuerwehr löschte den Brand schnell. Eine Evakuierung der anderen Bewohner war nicht nötig. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei ist der Schwelbrand durch Fahrlässigkeit entstanden.