Pinneberg
Ausstellung

Koffer voll bunter Reiseträume

Eine derartig merkwürdige Ausstellung hat es in der Treppenhaus-Galerie des Halstenbeker Rathauses noch nie gegeben. Zehn Koffer aller Größen und Formen werden im Seitenaufgang des Verwaltungsgebäudes gezeigt.

Halstenbek. Mit einer Lederwarenmesse oder gar Touristikwerbung hat die Aktion allerdings nichts zu tun. Die betagten Reise-Utensilien dienen gewissermaßen dazu, Wünsche und Träume zu transportieren. Deshalb hat Ortsjugendpflegerin und Kunstpädagogin Daniela Spitzar die Koffer auch weit geöffnet auf der Ausstellungsfläche platziert. So soll jeder Betrachter sehen, mit welchen künstlerischen Inhalten die Behälter gefüllt sind.

Während der Sommerferien hatten Kinder und Jugendliche Gelegenheit, die Kofferinnenwände ebenso kunstvoll wie kunterbunt zu gestalten. "Ich packe meinen Koffer und reise in mein Traumland" war das Motto der zweitägigen Happenings.

An Einfällen herrschte bei den Nachwuchskünstlern kein Mangel. Klar, dass die Mittelmeerländer und -inseln, geprägt oft von den Urlaubszielen der Eltern, Vorrang hatten. Doch neben Mallorca und Ibiza, Italiens Küste oder Griechenlands Stränden kamen auch lokale Ziele nicht zu kurz. So machte Lina Selmer mit dicken Pinselstrichen deutlich, dass Helgoland ihr Traumziel ist. Der rote Felsen auf der einen Seite und die Düne mit Robben auf der anderen Seite des Kofferinnenraums sind bestens zu erkennen.

Freude machte Daniela Spitzar auch die Bemerkung von Kenny. Der Knirps sagte: "Ich muss nicht mehr in mein Traumland reisen, denn da war ich schon, in Schönhagen an der Ostsee!" Diese Weisheit hat Kenny dann auch in der Ausstellung verewigt.

Die Kofferschau wird noch bis Freitag, 11. September, gezeigt und kann während der Rathaus-Öffnungszeiten besucht werden.