Pinneberg
Info

Der Minister fährt oft Bahn und bald mit Hybrid-Technik

Er sei "klimafreundlich zu Fuß" ins Geschwister-Scholl-Haus gekommen, sagte Umweltminister Christian von Boetticher eingangs seiner Rede zum Auftakt der Kreisumwelttage.

"Das ist aber auch nicht weiter schwer. Ich wohne ja nur 400 Meter Luftlinie entfernt." Zu den meisten anderen Terminen in Schleswig-Holstein fahre er mit Auto und Chauffeur, gab der Minister hinterher auf Nachfrage zu. "Das geht leider nicht anders." Aber er versuche, wenn es möglich ist, Bahn zu fahren, versicherte der Umweltminister, der in Pinneberg wohnt und kein eigenes Auto hat. "Nach Hamburg oder Berlin fahre ich immer mit der Bahn. Das gilt auch für fast alle anderen Termine in Norddeutschland."

Im Herbst werde sein Audi A8-Diesel-Dienstwagen durch einen 400S Mercedes ersetzt. "Das ist dann ein Hybridfahrzeug, bei dem sich der Elektromotor auch auf der Autobahn zuschaltet."