Pinneberg
Bilanz der Agentur für Arbeit

Kleine Erholung auf dem Arbeitsmarkt im Monat Juni

Die Zahl der Arbeitslosen im Bereich der für die Kreise Pinneberg, Steinburg und den Raum Norderstedt zuständigen Arbeitsagentur Elmshorn ist zum ersten Mal seit sechs Monaten unter die 16 000-Marke gesunken. Dazu reichte allerdings im Juni bereits ein geringer Rückgang der Arbeitslosigkeit um ein Prozent.

Kreis Pinneberg. - Die Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrise zeigen sich hingegen deutlich im Vorjahresvergleich. So liegt die Arbeitslosenzahl derzeit insgesamt acht Prozent höher als im Juni 2008.

"Positive Saisoneffekte konnten in diesem Monat die konjunkturellen Schatten auf dem Arbeitsmarkt noch überstrahlen", sagte Thomas Kenntemich, Leiter der Agentur für Arbeit Elmshorn, zur Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt. Mit Beginn der Ferienzeit ließen diese Einflüsse jedoch nach, sodass er schon in den nächsten Wochen wieder mit steigender Arbeitslosigkeit rechne. Kenntemich: "Doch auch in dieser Phase ist der Arbeitsmarkt noch stark in Bewegung und bietet Arbeitslosen Chancen für einen beruflichen Wiedereinstieg." So nahmen 1540 zuvor arbeitslos gemeldete Menschen im Juni einen neuen Job an.

Die Arbeitslosenquote im gesamten Bezirk der Agentur für Arbeit Elmshorn liegt unverändert gegenüber dem Vormonat bei 6,0 Prozent. Vor einem Jahr hatte sie 5,5 Prozent betragen.

Im Juni meldeten Arbeitgeber dem gemeinsamen Arbeitgeber-Service der Agentur für Arbeit Elmshorn und der Arbeitsgemeinschaften SGB II 870 freie und ungeförderte Arbeitsplätze. Damit stieg die Zahl der gemeldeten Stellenangebote zwar um fast 16 Prozent gegenüber dem Mai.

Trotzdem bleibt die Arbeitskräftenachfrage in den ersten sechs Monaten des Jahres deutlich geringer als im Vorjahreszeitraum. Insgesamt haben 89 Unternehmen in den Kreisen Pinneberg und Steinburg und dem Raum Norderstedt im Mai neu Kurzarbeit angezeigt - zehn weniger als im Monat April.

Im Kreis Pinneberg ist die Arbeitslosenzahl im Vergleich zum Mai um 130 Personen oder 1,3 Prozent auf 9650 gesunken. Gegenüber dem Juni vorigen Jahres erhöhte sich die Zahl der Arbeitslosen um 690 oder 7,7 Prozent. Die Arbeitslosenquote blieb gegenüber dem Vormonat unverändert bei 6,2 Prozent (Vorjahresmonat: 5,7 Prozent).

Hier die Arbeitslosenquoten aus dem Kreis Pinneberg nach den einzelnen Geschäftsstellen: Elmshorn (7,3 Prozent); Pinneberg (5,3); Uetersen (5,9), Wedel (6,8).