Pinneberg
Tagesstätte

Neubau für Kindergarten geplant

Da sage noch einer, Pinnebergs Kommunalpolitiker seien träge: In nicht einmal zwei Wochen sind in der Kreisstadt die Voraussetzungen für den Bau einer neuen Kindertagesstätte geschaffen worden.

Pinneberg - Die Ratsversammlung billigte die Pläne des Hamburger Trägervereins Wabe. Entstehen soll der Kindergarten in der Bismarckstraße 12 in einem Neubau, die alte Stadtvilla an dieser Stelle soll abgerissen werden. Bernd Hinrichs (CDU), Vorsitzender des Ausschusses Soziales, Kinder und Senioren, sagte: "Mit einem interessanten Konzept und zu attraktiven finanziellen Bedingungen wird hier die angespannte Kita-Situation Pinnebergs verbessert."

Für die SPD hob Dieter Tietz hervor: "Mit dieser neuen Tagesstätte wird eine Bedarfsdeckung erreicht: 20 Prozent Versorgungsquote für alle Krippenkinder unter drei Jahren und 85 Prozent für Elementarplätze für Kinder im Alter bis sechs Jahren." Der Kindergarten wird insgesamt 106 Plätze vorhalten. Angesichts dieser Zahlen erwartet Tietz Verkehrsprobleme in der schmalen Bismarckstraße.

Manfred Stache (GAL-Unabhängige) und Ilse Ohrt (CDU) bedauerten den drohenden Verlust eines schönen Pinneberger Gebäudes. (mg)