Pinneberg
Kindernachrichten

Alle lieben Puppen - aus Ton, Holz oder Stoff

Puppen gehören zu den ältesten und häufigsten Spielzeugen.

Sie sind aber auch als Sammelobjekte und Souvenirs beliebt, vor allem Künstlerpuppen, hergestellt von berühmten Malern oder Bildhauern.

In manchen Kulturen haben Puppen magische und religiöse Bedeutung. Im achten Jahrhundert vor Christus und später wurden sie beispielsweise als Heilpuppen verwendet. Frühe Puppen waren auch aus Ton, Papiermaché, Holz, Kuhfladen, Pflanzenfasern oder Stoff gemacht.

Aus der Zeit des späten Mittelalters bis zur Neuzeit sind Puppen aus weniger vergänglichen Materialien erhalten geblieben, etwa aus Terrakotta und Alabaster. Im Laufe der Zeit kamen immer mehr Ausstattungen hinzu: Puppenkleidchen, Hosen für männliche Puppen, Puppenhäuser und -stuben mit Einrichtung und im 20. Jahrhundert sogar Puppenautos und -motorräder! An einige berühmte Figuren könnt ihr euch bestimmt erinnern, zum Beispiel die aus der Augsburger Puppenkiste: Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer, und Urmel aus dem Eis. Und zahllose Mädchen können sich ein Leben ohne Barbiepuppe kaum vorstellen. (man)