Pinneberg
Arbeitsmarkt

Agentur hilft bei Suche nach Anschlussjob

Auszubildende, die nach dem Ende der Lehre nicht übernommen werden, sollten schnellstens das Beratungs- und Vermittlungsangebot der Agentur für Arbeit nutzen.

Kreis Pinneberg - Wer sich daran hält, hat bessere Möglichkeiten, einen Anschlussjob zu finden. Schon zum Ende der Lehre sollten die Auszubildenden mit ihren Betrieben klären, wie es weiter geht. Was viele Berufsanfänger nicht wissen: Mit dem erfolgreichen Abschluss der mündlichen Prüfung endet das Ausbildungsverhältnis. Häufig können die Unternehmen mit Kontakten zu anderen Firmen bei der Suche nach einem neuen Job helfen. Die Verbindung zur Arbeitsagentur kann zunächst über die Servicenummer 01801/555 111 aufgenommen werden. (bum)