Pinneberg
Konzert: Rosa Morena

Musikalische Reise nach Rio

Mit brasilianischen Rhythmen verabschiedet sich der multikulturelle Verein Tornescher Allerlei - kurz "ToAll" - in die Sommerpause.

- Am Sonnabend, 25. April, tritt Rosa Morena mit ihrer Band im "POMM 91", Pommernstraße 91, auf. Von 20 Uhr an wird sie die Zuschauer nach Rio entführen.

Und auch wenn die Sängerin Rosa Morena kein gebürtiges "Girl of Ipanema" ist, sondern ursprünglich aus der Ukraine kommt, hat sie sich aber nach einem längeren Aufenthalt in Rio de Janeiro in die brasilianische Musik verliebt. Seit Jahren begeistert sie das deutsche Publikum mit ihren gefühlvollen Interpretationen von Bossa Nova, Samba und MPB (Musica Popular Brasileira). Die Zuschauer von "ToAll" werden unter sanften Bossa-Nova-Klängen in die Atmosphäre des Sonnenuntergangs an der Copacabana entführt. Es wird eine Mischung aus Klassikern sowie weniger bekannten Stücken von Antonio Carlos Jobim dargeboten, sowie Kompositionen von anderen Bossa-Nova-Größen und auch eigene Kompositionen der Sängerin. Unterstützt wird die Sängerin von der Hamburger Band "Mistura Fina" mit Lorenz Bösche am Piano, Ilan Levanon an der Gitarre, Oliver Carstens am Bass und Heinz Lichius am Schlagzeug. Den Torneschern ist Rosa Morena als Sängerin der Familie Lachmann bekannt.

Karten gibt es im Vorverkauf für zehn Euro in Tornesch im Eisenross-Fahrradladen, bei Optiker Bade und der Buchhandlung Geisler, in Uetersen im Tabakstübchen Jäger, in Pinneberg im Bücherwurm, in Elmshorn beim Musikhaus Hofer. An der Abendkasse kosten sie 13 Euro. (kuk)