Pinneberg
Vortrag

Parkinsonkrankheit - Ursachen, Diagnose und Behandlung

Was ist Morbus Parkinson? Diese Frage steht im Mittelpunkt des Gesundheits-Montags, der am 27. April ab 18.30 Uhr im Flora-Info-Treff an der Elmshorner Schulstraße stattfindet.

Elmshorn - Was ist Morbus Parkinson? Diese Frage steht im Mittelpunkt des Gesundheits-Montags, der am 27. April ab 18.30 Uhr im Flora-Info-Treff an der Elmshorner Schulstraße stattfindet.

Parkinson ist keine seltene Erkrankung: In Deutschland leben etwa 350 000 Menschen mit Morbus Parkinson, wobei die Häufigkeit mit dem Alter zunimmt. Männer sind etwa zweimal häufiger als Frauen betroffen.

Morbus Parkinson ist nicht lebensbedrohlich und hat - behandelt - in der Regel keinerlei Einfluss auf die Lebenserwartung. Erfreulicherweise sind leichtere Verlaufsformen häufiger als schwere.

Obwohl Morbus Parkinson mittlerweile zu den am besten behandelbaren neurologischen Erkrankungen zählt, werden nur etwa die Hälfte aller Betroffenen therapiert.

Der Diplompsychologe Matthias Freidel, Arzt für Neurologie und Psychiatrie aus Kaltenkirchen, wird über die Ursachen, die Diagnose und Behandlung der Parkinsonerkrankung berichten.

Der Eintritt beträgt drei Euro. Um Anmeldung unter 04121/ 4262-88 wird gebeten. (pz)