Pinneberg
Wedel

Eine Nacht voller Kultur in der Rolandstadt

Foto: Kuno Klein

Am Sonnabend, 5. Juni, werden Ausstellungen, Konzerte und künstlerische Aufführungen geboten

Wedel. Erfolge schreien nach einer Fortsetzung. Und die erste Wedeler Kulturnacht vor zwei Jahren war ein solcher Erfolg. "Bei der Premiere haben rund 5000 Menschen die Kulturmeile zwischen der IGS im Rosengarten und dem Reepschlägerhaus an der Schauenburgerstraße besucht", sagt Martin Schumacher von Wedel Marketing, das die Veranstaltung organisiert. Und angesichts der Vielfalt der Angebote von Konzerten über Ausstellungen und Lesungen bis zu Theateraufführungen, die in diesem Jahr am Sonnabend, 5. Juni, von 18 bis 24 Uhr zur zweiten Wedeler Kulturnacht auf der Kulturmeile geboten werden, dürften die Veranstalter wieder viele Menschen in die Rolandstadt locken.

Wegen des großen Erfolges der ersten Kulturnacht haben die Veranstalter nur einige kleinere Veränderungen vorgenommen, die letztlich für ein noch runderes Programm sorgen sollen. So werden die Wedeler Gastronomen entlang der Kulturmeile, die auch schon 2008 für das leibliche Wohl der Besucher sorgten, jetzt auch in den Kartenvorverkauf und in das Programm einbezogen.

Der Ratssaal wird genutzt, um Chören der Rolandstadt eine Auftrittsmöglichkeit zu geben. Und auf dem Rathausplatz wird es in diesem Jahr ein Kinderprogramm geben. Von 17 bis 19.30 Uhr können die Kleinen mit Mitgliedern der Familienbildung Wedel dort weben und basteln. Und noch eine Änderung gibt es: Die Bühne unter freiem Himmel wird in diesem Jahr als Treffpunkt in die Meilenmitte an den Mühlenteich verlegt. Dort werden die Stadtpräsidentin und der Bürgermeister um 17.30 Uhr die Veranstaltung offiziell eröffnen.

Entlang der Kulturmeile gibt es im Laufe der Kulturnacht einiges zu erleben. In der Integrierten Gesamtschule (IGS) gibt es eine Ausstellung, Literarisches, Singen für jedermann und eine Probe des Kammerchores und -orchesters. Bummelt man weiter, kommt man ins Theater Wedel. Hier erwartet die Besucher Schauspiel, Improvisationstheater, Kabarett und Lyrik. Bei Möller-Technicon gibt es Technik zum Ausprobieren. Und in der Dance-Academy-Wedel wird selbstverständlich Tanz präsentiert.

Ein Highlight bietet die Stadtbücherei Wedel. Dort wird um 19.30 und 21.15 Uhr der Schriftsteller Wladimir Kaminer erwartet, der aus seinen Büchern "Es gab keinen Sex im Sozialismus" und "Meine russischen Nachbarn" lesen wird. Außerdem gibt es dort Musik und Bilder.

Die Kirche am Roland wird ebenso am reichhaltigen Programm beteiligt sein wie das Stadtmuseum und das Johann-Rist-Gymnasium. Auch das Theaterschiff "Batavia" ist mit von der Partie und bietet von Pippi Langstrumpf bis zu Ringelnatz ein buntes Kulturkaleidoskop. Und im Reepschlägerhaus werden werke von Thomas Sitte gezeigt.