Tierrechtsorganisation kritisiert Reptilienbörse in der Rübekamphalle

Pinneberg. Die Tierrechtsorganisation PETA Deutschland kristisiert eine für Sonntag in der Rübekamphalle geplante Reptilienbörse. Die Veranstaltung sei mit dem Tierschutz unvereinbar, so der Wildtierexperte der Organisation Peter Höffken. Die PETA habe habe brieflich an Bürgermeisterin Urte Steinberg appelliert, künftig keine derartigen Tierbörsen mehr zuzulassen und das bereits im Koalitionsvertrag der Bundesregierung vorgesehene Verbot von gewerblichen Tierbörsen für exotische Tiere schon jetzt umzusetzen. Für die Reptilien, von denen bereits ein Großteil bereits verende, bevor sie in den Handel kommen, bedeuteten die Ausstellungen enormen Stress.