Elmshorn

Betrunkener Autofahrer fährt bei Rot über Ampel

Weil er bei Rot eine Ampel überfuhr, wurden Polizisten auf einen 53 Jahre alten Autofahrer aus Elmshorn aufmerksam. Der Mann wartete mit seinem Wagen gegen 6 Uhr morgens zunächst an der Kreuzung Sibirien/Wittenberger Straße vor der Lichtzeichenanlage, ehe er unvermittelt bei anhaltendem Rotlicht losfuhr. Bei der Kontrolle war den Polizisten schnell der Grund für Vorfall klar: Der 53 Jahre alte Elmshorner war deutlich alkoholisiert. Ein Test ergab für diese frühe Uhrzeit beachtliche 1,3 Promille. Daraufhin musste der Autofahrer mit zur Blutprobe und verlor seinen Führerschein. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Er hatte selbst zunächst bestritten, Alkohol getrunken zu haben und einem freiwilligen Alkoholtest zugestimmt. Die Blutprobe bezeichnete er allerdings als lächerlich, „da es das erste Mal war“.