Quickborn

Stadtwerke warnen vor ominösen Drückerbanden

Aufdringliche Werber im Raum Quickborn würden zurzeit Bewohner an der Tür belästigen und zum Wechsel ihres Energieversorgers auffordern, weil die Stadtwerke Quickborn pleite und aufgekauft worden seien, warnt Werkleiter Panos Memetzidis. „Es handelt sich um die Methoden von unseriösen Werbern, vor denen wir nur warnen können. Verbraucher sollten sich nicht unter Druck setzen lassen.“

( (bf) )