Schenefeld

Neubaugebiet am Schenefelder Platz ist Thema

Lange Zeit lag das Grundstück zwischen der Altonaer Chaussee, Timm-Kröger-Straße und Fritz-Reuter-Platz brach. Doch jetzt kommt wieder Schwung ins Bauprojekt. Am Donnerstag, 19. Februar, widmet sich der Bauausschuss bereits den Details zur lange umstrittenen Erschließung des Neubaugebiets. Unternehmer Jens Förster plant auf dem rund 13.000 Quadratmeter großen Areal 88 teilweise barrierefreie Wohnungen in Mehrfamilien- und Reihenhäusern. Bevor hier die Bagger rollen können, muss aber noch ein städtebaulicher Vertrag geschlossen und eine Baugenehmigung vom Kreis Pinneberg erteilt werden.