Wedel

Passanten zeigen Zivilcourage bei Angriff auf Politesse

Knöllchen schreiben ist in Wedel nicht ganz ungefährlich. Als eine Mitarbeiterin der Wedeler Verwaltung in der Bahnhofstraße gerade ein Verwarngeld für einen Autofahrer ausstellte, ging der Mann, der sie verbal attackierte, auch noch mit bedrohlichen Gebärden auf sie zu. Zwei couragierte Passanten stellten sich jedoch auf die Seite der Politesse, worauf der pöbelnde Autofahrer ins Auto stieg und, beinahe noch einen Unfall verursachend, davonfuhr. Bürgermeister Niels Schmidt zeigte kein Verständnis für das Verhalten des Fahrzeugführers gegenüber der Politesse und lobte das Eingreifen der Passanten. „Ich freue mich, dass die Wedeler diese Zivilcourage zeigen.“