Info

21 Personen aus dem linken und rechten Spektrum

Bei der Vorstellung der Bürgermeisterkandidaten zeigte die Polizei verstärkte, offene Präsenz und setzte zudem zivile Einsatzkräfte ein. Die Veranstaltung habe daher störungsfrei ablaufen können. Im Vorfeld war zur Gegenaktion durch die Antifa aufgerufen worden, sodass mit Störungen zu rechnen war.

Unter den Besuchern identifizierte die Polizei 15 Personen aus dem linken und sechs Personen aus dem rechten Spektrum, die sich in „unauffälliger bis teils konspirativer Weise“ insgesamt ruhig verhielten. Im Zusammenhang mit der Veranstaltung kam es in unmittelbarer Nähe zu einer Sachbeschädigung an einem Pkw. Die Ermittlungen laufen.