Elmshorn

Jüdischer Friedhof ist für Besucher geöffnet

Der Jüdische Friedhof in Elmshorn mit der 1906 erbauten kleinen Friedhofshalle an der Feldstraße 42 ist das letzte Zeugnis jüdischer Kultur im Stadtbild. In der Friedhofshalle gibt eine Dokumentation Einblicke in die wechselvolle Geschichte der bereits im 17. Jahrhundert gegründeten jüdischen Gemeinde. Interessierte haben am Sonntag, 3. August, Gelegenheit, beides von 14 bis 17 Uhr zu besichtigen. Die vom Industriemuseum organisierte Besichtigung ist kostenfrei.