Radfahrer kommen jetzt in Pinneberg besser durch die Breslauer Straße

Pinneberg. Gute Nachrichten für Radfahrer in Pinneberg: Die Kreisstadt hat den südlichen Bereich der Breslauer Straße auf der gesamten Länge fahrradfreundlich umgestaltet, nachdem die Stadtwerke neue Gas-, Wasser- und Stromleitungen verlegt hatten. Der alte, nicht mehr benutzungspflichtige Radweg wurde zurückgebaut – so entstand ein zwei Meter breiter Parkstreifen für Autos. So ist es jetzt möglich, dass Radfahrer entsprechend der Straßenverkehrsordnung auf der Fahrbahn fahren können. Die Fläche für den Radverkehr ist 1,25 Meter breit und wurde mit zusätzlichen Linien und Rad-Piktogrammen versehen. Die Markierungsarbeiten haben 3000 Euro gekostet.