Pinneberg

Defekt in Heizungsanlage löst große Qualmwolke aus

Eine starke Rauchwolke aus dem Schornstein eines Geschäftsgebäudes hat am Dienstagmorgen die Pinneberger Feuerwehr auf den Plan gerufen. In dem Gebäude an der Flensburger Straße in direkter Nähe der A 23, in dem unter anderem ein großer Schuhladen sitzt, war es gegen 7.30 Uhr zu einem Defekt in der Heizungsanlage gekommen. Pinnebergs Wehrführer Claus Köster, der fünf Fahrzeuge und 18 Einsatzkräfte zum Geschäftshaus geschickt hatte, ließ die Tür zur Heizungsanlage gewaltsam öffnen. In dem Heizungsraum wurde starker Brandgeruch wahrgenommen, jedoch kein Feuer festgestellt. Auch in den Geschäften war kein Feuer lokalisierbar. Köster ließ die Heizungsanlage abstellen.