Schenefeld

Ausstellung „Umdeuten“ wird in der VHS eröffnet

Der Kunstkreis Schenefeld eröffnet am Sonntag, 26. Februar, um 16 Uhr im VHS-Gebäude, Blankeneser Chaussee5, seine erste Ausstellung. Bis zum 30. Juni ist die Schau unter dem Titel „Umdeuten“ mit Werken von Renate Möller und Gabriele Ramcke zu sehen. Vom 2. Februar bis zum 16. Februar sind unter dem Titel „Wunderlich und Schattenhaft“ Zeichnungen und Illustrationen von Einar Tuarkowski und Jonas Lauströer im Schenefelder Rathaus am Holstenplatz zu sehen. Außerdem werden vom 21. Februar bis zum 28. März Malerei und Illustrationen von Thorben Wieck im Stadtzentrum Schenefeld gezeigt.