Feuerwehr findet Pinneberger Seniorin tot in ihrer Wohnung

Pinneberg. Obwohl Mitglieder der Pinneberger Feuerwehr am Freitagmorgen die Tür eines Hauses An der Mühlenau in Pinneberg aufgebrochen hatten, konnten sie eine ältere Dame nur noch tot bergen.

„Notfall, Tür verschlossen“ – so lautete bereits zum 74. Mal in diesem Jahr die Meldung auf den Funkempfängern der Feuerwehr Pinneberg. Um 10.52 Uhr hatte die Leitstelle die Hilfe der Freiwilligen Feuerwehr bei dem Einsatz im ersten Obergeschoss des Hauses an der Straße An der Mühlenau angefordert. Die Einsatzstelle wurde später der Polizei übergeben.