Wedel

Mittelstandsvereinigung drängt auf Grundstückverkauf

„Die Stadt darf sich nicht erpressen lassen“, sagt Christian Fuchs. Der Chef der Wedeler Mittelstandsvereinigung fordert den schnellen Verkauf des städtischen Areals am Kirchstieg. „Es wäre angesichts eines Millionendefizits im Haushalt unverantwortlich, den Verkauf auf die lange Bank zu schieben“, so Christdemokrat Fuchs. SPD, Grüne und die Linken fordern dem Wohnprojekt-Initiator Udo Möller, der den Kaufzuschlag erhalten hatte, mehr Zeit einzuräumen. Die Frist für die Unterzeichnung des Vertrages lief im November aus, damit wäre der Zweitplatzierte im Bieter-Wettbewerb, Bauunternehmer Rehder, eigentlich am Zug. Mit dem Fall Kirchstieg befasst sich der Planungsausschuss in seiner heutigen Sitzung von 18 Uhr an im Rathaus.