Förderverein für das Schenefelder Forum steht vor der Auflösung

Schenefeld. Nach den Querelen mit der Stadt und den schlechten Aussichten auf einen gewünschten Ausbau der Schenefelder Spielstätte hat der Vorstand des Fördervereins Forum genug. Er schlägt den Mitgliedern vor, den Verein aufzulösen. Bei einer Versammlung am Dienstag, 10. Dezember, haben die Mitglieder das letzte Wort. „Es macht keinen Sinn, einen Förderverein aufrechtzuerhalten, wo es nichts mehr zu fördern gibt“, erklärt Vorstandsmitglied Reinhold Polka den Vorstoß. Der Verein wurde vor 17 Jahren gegründet, um den Forumsbau und dessen Ausstattung zu fördern. Spenden flossen laut Polka in der Vergangenheit immer weniger. Trotzdem verfügt der Verein über Geld, das laut Satzung der Stadt zugute käme. Allerdings ist eine Abschiedsparty für die Mitglieder geplant.