Landesregierung beschließt Finanzausgleichsreform

Kreis Pinneberg/Kiel. Der bei den Landkreisen und einigen Kommunen umstrittene Gesetzentwurf für ein neues Finanzausgleichsgesetz hat das Kabinett in Kiel passiert. Die Ministerkollegen folgten dem Vorschlag von Innenminister Andreas Breitner, die rund eine Milliarde Euro künftig auch nach den Soziallasten an die 1100 Städte und Gemeinden sowie die elf Landkreise zu verteilen. Für den Kreis Pinneberg könnte dies bedeuten, dass er acht Millionen Euro weniger aus Kiel erhielte. Die Kommunen können aber noch auf das Gesetz einwirken, das Ende 2014 verabschiedet werden soll.