Info

Das Projekt U18

Die Idee entstand 1996 in einem Jugendclub in Berlin. Was mit einem einzigen Wahllokal begann, hat sich bei der achten Auflage zur Bundestagswahl 2013 zu einem bundesweiten Projekt mit Zigtausenden Teilnehmern gemausert. Bei der jüngsten Bundestagswahl 2009 machten rund 130.000Kinder und Jugendliche in 1091 Wahllokalen mit.

Hinter dem Projekt steht das Netzwerk U18, das aus öffentlichen und freien Trägern besteht. Dazu gehören das Deutsche Kinderhilfswerk, der Bundesjugendring, die Landesjugendringe, viele Jugendverbände und das Berliner U-18-Netzwerk.

Die U-18-Bundestagswahl 2013 wird vom Bundesministerium sowie von der Bundeszentrale für politische Bildung gefördert.

Infos gibt’s auf ww.u18.org und unter 030/30869320.