Schenefeld plant einen Grünen Ring für Radfahrer und Wanderer

Während es auf dem Nürburgring, der auch als grüne Hölle bezeichnet wird, rasant zugeht, soll auf Schenefelds grünem Ring doch ein eher beschauliches Tempo vorgelegt werden.

Schenefeld . Während es auf dem Nürburgring, der auch als grüne Hölle bezeichnet wird, rasant zugeht, soll auf Schenefelds grünem Ring doch ein eher beschauliches Tempo vorgelegt werden. Bei der Erstellung des neuen Leitbildes der Stadt kam die Idee einer Rad- und Wanderroute auf, die einmal um die Stadt führen soll. Jetzt gibt es Pläne für die 9700 Meter lange Strecke, die allerdings auch noch einige Lücken aufweist. So müsste unter anderem eine Wegetrasse zwischen der Blankeneser Chaussee und dem Holtkamp entstehen. Initiator Dirk Matzen stellt am Donnerstag, 19. September, seine Idee dem Stadtentwicklungsausschuss vor. Die öffentliche Sitzung beginnt um 19 Uhr im Rathaus am Holstenplatz 3 bis 5. Zudem geht’s um einen Jugendtreff in der Siedlung.